Cape Coral

Cape Coral - das "Venedig Amerikas". Um eine nette Bezeichnung sollte man nie verlegen sein, es bietet sich in diesem Fall bei ca. 640 km Wasserstraßen ja auch an. Cape Coral wurde 1957 von den Brüdern Rosen, 2 Bodenspekulanten, gekauft. Sie glaubten, daß man aus diesem Gebiet an der Mündung des Caloosahatchee Rivers in unmittelbarer Nähe zu Fort Myers ein Urlaubsparadies bauen könnte. Es begannen die größten Erdbewegungen in der Geschichte Floridas. Auf einer Fläche von rund 114 Quadratmeilen wurden über 400 Meilen Frisch-und Salzwasserkanäle gegraben. Cape Coral ist mit dieser Fläche die zweitgrößte Stadt Floridas, nach Jacksonville, das wiederum die flächenmässig zweitgrößte Stadt Amerikas ist, nach Juneau, Alaska. Falls mal jemand in einer Quizshow danach fragen sollte.

Aber ich schweife ab.

 

 

Mit einer riesigen Cape CoralMarketingkampagne schafften es die Erbauer, fast alle 350.000 mittlerweile gebauten Wohngebäude zu verkaufen. Deshalb findet ihr, wenn ihr im Internet nach Cape Coral sucht, seitenweise nur Villen- und Häuservermietungen.

Cape Coral ist die 5.schnellstwachsende Stadt der USA. Es hat aber trotzdem seine Kleinstadtatmosphäre und seinen Flair beibehalten.Cape Coral, der Landstrich an den warmen Gewässern des Golfes von Mexico, ist ein Paradies. Das Klima ist nicht nur angenehm, sondern auch überaus gesund. Selbst in den Sommermonaten ist es wegen der Nähe zum Golf von Mexico nicht unangenehm.

Man hat die Möglichkeit, ab seinem Haus mit dem Boot auf dem Intercoastal Water-way zu fahren, quer durch Florida an die Ostküste und weiter bis zu den Bahamas oder Sie fahren mit dem Boot, statt mit dem Auto, zum Dinner; ein Bootsführerschein ist nicht erforderlich! Darüber hinaus gibt es natürlich alle Möglichkeiten der sportlichen Betätigung: Tennis, Golf und nochmals Golf. Cape Coral hat fünf Golfplätze und weitere 50 aller Schwierigkeitsgrade sind in nächster Umgebung. Es gibt über 40 Parks und Seen, die zur Erholung und zum Picknick einladen, nicht zu vergessen ein riesiger Wasserpark, mit langen Rutschen, Pools und Picknick-Areas. Mehrere Shoppingcenter bieten alles, was das Herz begehrt. Für Gaumenfreuden ist ebenfalls gesorgt und das internationale Restaurant-Angebot läßt keine Wünsche offen. Der Golfstrom trägt mit einer Vielzahl an frischen Meeresfrüchten dazu bei, daß nicht nur Steak-Fans auf ihre Kosten kommen. Die Plantagen der Region sorgen auch stets für einen reichlich gefüllten Obstkorb und Weinliebhaber sollten sich eine Verkostung hiesiger Gewächse nicht entgehen lassen, für die der Slogan " Von der Sonne verwöhnt" nun wirklich zutrifft.

Natürlich sind auch in Cape Coral jede Menge Tiere anzutreffen, die manchmal nicht als angenehm empfunden werden. Mücken und Kakerlaken gibt es überall auf der Welt, hier ein paar mehr. Bereitet euch also darauf vor, geistig.....

 

www.ferienhaus-in-florida.de

Villa Blue Horizon

www.cape-coral-villa.de

Three Palms

www.go-florida.de

www.vacation-homes.de

www.capecoralurlaub.de

 

www.cape-coral.de

www.florida-breeze.com

[Amerika] [USA] [Infos] [Reiseberichte] [Routenplanung] [Hawaii] [Mietwagenbuchung] [Zimmerbuchung]