Atlanta

Bei meinen bisherigen 5 Landungen in Atlanta sah die Stadt von oben immer recht langweilig aus. Atlanta hat den Ruf, Reisende nur so lange zu halten, wie die Erledigung ihrer Geschäfte dauert. Urlauber sind nur auf der Durchreise bzw. warten auf ihren Anschlussflug. Mir hat die Stadt trotzdem ganz gut gefallen.

Atlanta welcomes you

 

Das Westin Peachtree Hotel, das angeblich höchste Hotel der westlichen Hemisphäre.

In der rotierenden oberen Etage ist das Sun Dial Restaurant, Bar & View. Leute, die nicht essen, sondern nur besichtigen wollen, können das von 10 Uhr morgens bis spät Abends machen.
Preis: 5$ für Erwachsene - 3 $ für Kinder. Der Fahrstuhl nach oben ist in der Hotellobby.

Westin Peachtree Hotel

Das Bank of America Building, 1992 fertiggestellt, überragt mit 312 Metern Höhe alle anderen Häuser Atlantas. Es ist das höchste Gebäude in den USA ausserhalb von New York City und Chicago sowie das höchste in der Hauptstadt eines Staates.

Ob es eine Aussichtsplattform oder ähnliches gibt, weiss ich nicht.
 

Bank of America Building

Der Georgia Dome. Hier kann man z.B. Football mit den Atlanta Falcons ansehen.

Georgia Dome

Das CNN-Gebäude, von hier aus wird die Welt mit Nachrichten versorgt. Eine Studio-Tour kostet 12 $ und dauert ca. 1 Stunde.

Näheres dazu auf der nächsten Seite.

CNN Atlanta

Der Centennial Olympic Park. Hier gibt es Liegewiesen, einen vor allen Dingen im Sommer sehr erfrischenden Springbrunnen und am Wochenende jede Menge Leute.

Centennial Olympic Park

Centennial Olympic Park

Centennial Olympic Park

World of Coca-Cola. Hier in Atlanta wurde die Brause vom neben mir stehenden John Pemberton erfunden.

Der Eintritt kostet 15 $ - 14 $ bei Internetreservierung.
Geöffnet von 9-5 Uhr (Im Sommer von 8-6)

Dieses neue Museum wurde am 24. März 2007 eröffnet, das Alte, in der Nähe des Capitols, gibt es nicht mehr. Ich war nicht drin, weil die Schlange vor der Kasse zu lang war.

World of Coca Cola

Das Georgia Aquarium.

Georgia Aquarium

Underground Atlanta. Ich war nicht unten, es soll aber ganz nett sein.

Underground Atlanta

Das State Capitol, mit güldener Kuppel.

State Capitol Atlanta

Ein bißchen Kunst zur Auflockerung. “New Endings” von Diana Solomon Kempler vom 1996.

New Endings von Diana Solomon-Kempler

Das 1997 eröffnete Turner Field. Hier spielen die Atlanta Braves das langweiligste Spiel aller Zeiten: Baseball.
Besonderheit: Hier gibt es All-You-Can-Eat-Seat-Packages, ab 25 $. Dafür gibt’s so viel Hot Dogs, Nachos, Peanuts, Popcorn und Soft Drinks wie man will.

Turner Field

Ford Taurus & Mercury Sable Assembly Plant. Hier kann man beim zusammensetzen von Autos zusehen. Da ich an einem Wochenende in Atlanta war und keine Autos an der Fabrik gesehen habe, ging ich davon aus, daß nicht gearbeitet wird. Im Internet habe ich erstaunlicherweise nichts Näheres gefunden, Besuchszeiten usw., ausser einer Meldung, daß die Fabrik wohl 2006 geschlossen worden ist.

Atlanta Assembly Plant

 

 

 

[Amerika] [USA] [Infos] [Reiseberichte] [Routenplanung] [Hawaii] [Mietwagenbuchung] [Zimmerbuchung]